Pflegehilfsmittel haben die Funktion, die Pflegebedürftigkeit eines Patienten zu erleichtern oder dessen Beschwerden zu lindern. Technische Pflegehilfsmittel wie Pflegebetten, Lifter oder Hausnotrufsysteme gehören ebenso dazu wie Verbrauchshilfsmittel, z.B. Einmal-Bettschutzeinlagen oder Hygiene- und Schutzmittel, die eine sichere und keimfreie Pflege ermöglichen. Die Pflegekassen sind für die Bereitstellung von Pflegehilfsmitteln zuständig.